Montag, 13. Februar 2017

Kurzrezensionen: "Magisterium - Der kupferne Handschuh" von Cassandra Clare & Holly Block & "Wie ein Licht in der Nacht" von Nicholas Sparks

Callum und seine Freunde haben die erste Pforte durchschritten. Jetzt heißt es, mehr über seine Familie und seine Vergangenheit herausfinden und wem er trauen kann...

Allgemeine Infos:
Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: Teil 2 von 5
Originaltitel: Magisterium - The Copper Gauntlet
Erscheinungsdatum: 08.10.2015
Seitenzahl: 304
ISBN: 9783846600177


Klappentext:
Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?

Meine Meinung:
Der erste Band hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen und deshalb hatte ich auch gewisse Erwartungen an die Fortsetzung. Teilweise wusste ich jedoch nicht mehr ganz genau, was als letztes passiert war und so brauchte ich einige Seiten, bis ich mich wieder eingefunden hatte.
Schnell war ich wieder in der Schule und Callums Leben drin, doch dieses Mal war es anders. Eine wichtige Frage stand die ganze Geschichte über im Raum und Callum hatte kaum noch andere Themen und Gedanken. Das fand ich teilweise doch ein bisschen eintönig und ich hätte gerne mehr über die Kräfte und die Ausbildung als solche erfahren, was einfach dieses Mal eher weniger das Thema war.
Dennoch war es für die Fortsetzung der Geschichte wichtig und ich freue mich nun immer noch darauf, wie es weiter gehen wird mit Callum, seinen Freunden und dem Magisterium. Trotzdem hätte ich mir in diesem Teil etwas mehr Abwechslung und mehr Infos über das Magisterium gewünscht, zusätzlich zu den restlichen Hintergründen.



Katie möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen und so verschlägt es sie in den kleinen Küstenort Southport, wo sie sich dennoch distanziert verhält. Doch nach und nach gewinnt Alex ihr Vertrauen...

Allgemeine Infos:
Verlag: Heyne
Reihe: nein
Originaltitel: Safe Heaven
Erscheinungsdatum: 13.08.2012
Seitenzahl: 464
ISBN: 9783453408678


Klappentext:
Niemand im Küstenort Southport weiß, wer die neue Einwohnerin Katie ist und woher sie kommt. Sie lebt komplett zurückgezogen und vermeidet jeden Kontakt mit anderen. Erst dem jungen Witwer Alex, der zwei kleine Kinder hat, gelingt es langsam und behutsam, ihr näherzukommen. Doch Katie hütet ein dunkles Geheimnis. Wird sie für die Liebe alles aufs Spiel setzen?


Meine Meinung:
Ich liebe die Bücher von Nicholas Sparks, seine Geschichten, die Schicksale, die großen Gefühle, die Dramatik und den Schreibstil. Ganz besonders seinen älteren Werken merkt man das einfach an!
Doch auch diese Geschichte berührte mein Herz und ließ mich am Ende die ein oder andere Träne weinen.
Weder Katie noch Alex haben eine einfache Vergangenheit, die eine läuft ihrem Zuhause und ihrer Vergangenheit davon, während der andere mit dem Tod seiner geliebten Frau klar kommen muss. Doch langsam nähern sich die Beiden einander an und fangen an, Freundschaft zu schließen und einander zu vertrauen. Doch es geht eben nicht nur um das Glück der Beiden, sondern gerade auch um Katies Vergangenheit, die sie immer wieder einholt, und so spricht die Geschichte durchaus auch ernste Themen an.
Das Setting der Geschichte ist einfach traumhaft: Der kleine Küstenort Southport hat sich direkt in mein Herz geschlichen und bietet einfach einen tollen Platz für die Geschichte und hat in mir Sehnsucht nach Sommer und Meer verursacht.
Außerdem hat das Ganze irgendwie eine magische Wendung, die man evtl vorher schon erahnen konnte, die aber trotzdem einfach irgendwie wunderschön ist.
Insgesamt also eine tolle Geschichte fürs Herz, eine tiefgründige Liebesgeschichte, die an der amerikanischen Küste spielt, und einem zum Träumen und Verlieben einlädt!

Mittwoch, 8. Februar 2017

Kurzrezension: "Thoughtless - Erstmals verführt" von S.C. Stephens

Kiera folgt ihrem Freund Denny nach Seattle, als dieser dort ein tolles Jobangebot bekommt. Zunächst scheint alles perfekt, bis er längere Zeit beruflich weg muss..

Allgemeine Infos:
Verlag: Goldmann
Reihe: Teil 1 von 4
Originaltitel: Thoughtless
Erscheinungsdatum: 20.04.2015
Seitenzahl: 640
ISBN: 9783442482429


Klappentext:
Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ...


Meine Meinung:
Normalerweise zählt diese Geschichte nicht zu meinen bevorzugten Genres, aber irgendwie hat mich der Klappentext trotzdem angesprochen und ich wollte die Geschichte gerne lesen.
So für Zwischendurch fand ich sie eigentlich auch recht gut. Es war gelegentlich echt klischeehaft und eigentlich auf der anderen Seite auch echt schön und emotional.
Die Geschichte lebt von ihren Charakteren, hauptsächlich von Kiera und Denny, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Kiera fand ich eigentlich direkt sympathisch, Denny hat so seinen Reiz und könnte ganz nett sein und manchmal schüttelt man einfach über ihn und sein Verhalten den Kopf. Doch irgendwie ist er trotzdem interessant und man kann Kieras Faszination für ihn verstehen. Insgesamt einfach eine nette Geschichte für Nebenbei, um abends mal abzuschalten. Allerdings kann man sich den Verlauf irgendwie denken und ich müsste auch nicht unbedingt weiter lesen. So hat es mir dennoch gar nicht so schlecht gefallen, aber es wird eben nie gänzlich mein Genre werden, obwohl ich Liebesgeschichte mag. 



Lesestatistik Januar 2017

Der erste Monat des neuen Jahres ist auch schon wieder vorbei und irgendwie habe ich gar nicht so viel gelesen, wie ich es mir eigentlich gewünscht hatte. Aber nichts desto trotz war es ein guter Lesemonat.

gelesene Bücher:
1.)"Liebe verrät" von Rebecca Donovan512 Seiten3 von 5 Wolken
2.)"Die Zeitwanderer" von Stephen Lawhead430 Seiten3 von 5 Wolken
3.)"Throne of Glass - Die Erwählte" von Sarah Maas496 Seiten4 von 5 Wolken
4.)"Thoughtless - Erstmals verführt" von S.C. Stephens640 Seiten3 von 5 Wolken
5.)"Celaenas Geschichte 1 - Throne of Glass" von Sarah Maas90 Seiten4 von 5 Wolken (keine Rezension)

Damit habe ich im vergangenen Monat 5 Bücher mit insgesamt 2.168 Seiten gelesen. Das macht in diesem Jahr 5 Bücher mit insgesamt 2.168 Seiten. Wie gesagt, es hätten mehr Bücher sein können, aber ich habe auch zwei abgebrochen und hatte sonst auch nicht so viel Zeit zum Lesen oder einfach dann keine Lust.

Mein SUB hat einen Stand von 78 Büchern und 25 eBooks. Damit konnte ich meinen SUB mal etwas abbauen und damit bin ich sehr zufrieden, denn es geht in die richtige Richtung. Unter 100 zu kommen, werde ich also bis Ende Februar wohl schaffen. Außerdem habe ich zwei Bücher abgebrochen und zwei Ungelesene aussortiert.
1.)"Kuschelflosse – Der knifflige Schlürfofanten-Fall" von Nina MüllerRezensionsexemplar
2.)"Throne of Glass 4 - Königin der Finsternis" von Sarah Maasgeliehen
3.)"Celaenas Geschichte 1 - Throne of Glass" von Sarah Maasgekauft

Meine Monatshighlight hat zwar nicht die volle Wolkenzahl bekommen, wird mir aber trotzdem noch lange im Gedächtnis bleiben und ich freue mich schon auf alle weiteren Teile!

Was war im Januar so los?
Auch wenn der Jahresanfang eigentlich ruhig war, bin ich dennoch nicht so zum Lesen gekommen bzw wenn die Zeit da war, hatte ich teilweise nicht die Lust zum Buch zu greifen.
Stattdessen habe ich mich ziemlich viel mit Freunden getroffen, die ich teilweise auch schon länger nicht mehr gesehen habe, so dass die Treffen natürlich um so schöner waren. Außerdem habe ich einen wunderbaren Menschen kennengelernt, mit dem ich unglaublich gut reden kann und dem ich einfach nur vertraue. Nun bin ich natürlich um so glücklicher, dass wir zueinander gefunden haben und zusammen gekommen sind!

Was plane ich für den Februar?
Auch wenn der Monat schon zu einem Drittel fast rum ist, stehen noch tolle Treffen mit meinem Freund und Freunden im Kalender.
Außerdem habe ich mir die achte Staffel von Grey's und die vierte von Pretty Little Liars geholt. Mit Grey's habe ich auch schon begonnen und es hat mich bereits in seinen Bann gezogen. Mal sehen, ob ich damit meinen Urlaub verbringen werde, der jetzt auch schon zur Hälfte rum ist.
Ansonsten möchte ich viel lesen und mal wieder was backen. Was der restliche Monat so bringt, werde ich sehen :)