Freitag, 30. Juni 2017

Hörbuchrezension: "Flawed- Wie perfekt willst du sein" von Cecelia Ahern

Perfekt ist die Norm, in der Celestine und ihre Familie leben. Wer nicht perfekt ist, wird gebrandmarkt und aus der Gesellschaft ausgegrenzt. Doch was ist perfekt und fehlerfrei?

Allgemeine Infos:
Verlag: Argon
Sprecher: Merete Brettschneider
Reihe: Teil 1 von 2
Originaltitel: Flawed
Erscheinungsdatum: 29.09.2016
Laufzeit: 940 Minuten
ISBN: 9783839815199


Klappentext:
Willst du das perfekte Leben? Oder du selbst sein?
Willst du die perfekte Welt? Oder die Freiheit?

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen tollen Freund. Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.


Meine Meinung:
Eigentlich wollte ich nur mal kurz reinhören und dann konnte ich einfach nicht mehr aufhören. Der Anfang hat mich direkt gefesselt. Wir lernen Celestine und ihre Familie bei einem Essen mit den Nachbarn kennen und erfahren dabei schon relativ viel über sie. Sie ist eher naiv und strebt das Perfektsein förmlich an und lebt danach. Eben ganz wie die Gesellschaft es erwartet.
Doch dann trifft sie selbst eine folgenschwere Entscheidung, denn sie handelt menschlich und widerspricht den Regeln und soll darauf hin als Fehlerhafte gebrandmarkt werden. Dabei hat sie nur das Richtige getan und war hilfsbereit, aber eben zu einem Fehlerhaften.
Bis zu dem Zeitpunkt hat Celestine nie wirklich übers Fehlerhaftsein und über deren Leben nachgedacht, war eher naiv und etwas anstrengend. Doch dann beweist sie Mut, stellt die Gesellschaft und ihre Regeln in Frage, tritt für ihr Verhalten ein und wird irgendwie zum Vorbild.
Die erste Hälfte der Geschichte war super spannend, konnte mich total fesseln, obwohl ich nicht immer mit Celestine einer Meinung war. Die zweite Hälfte war eher ein bisschen schwächer. Zwar immer noch spannend und interessant, aber anders als erwartet. Die Entwicklung die Celestine durchmacht, ist zwar echt bemerkenswert, aber dennoch hat sie manchmal noch ihre trotzigen oder naiven Momente, die ich nicht immer nachvollziehen konnte.
Besonders interessant und lebhaft wurde die Geschichte für mich aber erst durch die Sprecherin Merete Brettschneider. Ihre Stimme passte einfach perfekt und sie hat den verschiedensten Charaktere eine eigene Stimme verliehen. Ich glaube, als reines Buch hätte es mir längst nicht so viel Spaß gemacht und mich so sehr in seinen Bann gezogen.
Insgesamt viel besser als ich erwartet hatte, vor allem der Einstieg. Der weitere Verlauf und das Ende konnten mich ebenfalls zufriedenstellen und ich habe wirklich mitgefiebert. Einfach die ganze Darstellung der Gesellschaft und deren Regeln haben die Geschichte für mich zu was Interessantem und Einzigartigem gemacht. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung!

1 Kommentar:

  1. Hey liebe Katja!
    Eine schöne Rezension. Dass wir etwas unterschiedlicher Meinung über das Buch sind, haben wir ja schon festgestellt. Aber wie langweilig wäre es, wenn wir alle nur das Gleiche gut finden würden.
    Mich hat vor allem die zweite Hälfte total enttäuscht. Wenn es so weitergegangen wäre, wie es angefangen hat, dann wäre meine Meinung auch besser ausgefallen. Die Story zieht sich dann irgendwie so sehr....
    Werd auf jeden Fall Teil 2 noch lesen, allerdings nicht direkt sofort.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)