Montag, 7. August 2017

Rezension: "Ewig und eins" von Adriana Popescu

Damals waren sie die besten Freunde, Ella, Jasper und Ben. Ben und Ella waren das Traumpaar. Jetzt zum Klassentreffen werden sie nach Jahren der Funkstille wieder aufeinander treffen...

Allgemeine Infos:
Verlag: Piper
Reihe: nein
Originaltitel: Ewig und eins
Erscheinungsdatum: 11.05.2015
Seitenzahl: 320
ISBN: 9783492306560


Klappentext:
Sie dachten, ihre Freundschaft wäre für immer. Doch dann kam das Leben. Nach sieben Jahren Funkstille sehen sich Ben, Jasper und Ella auf einem Klassentreffen wieder. Als die Feierlichkeiten zu Ende gehen, beschließen die drei, noch weiter zusammen um die Häuser zu ziehen. Wie damals. Nur für eine Nacht. Doch noch immer sind viele Fragen offen, und je später es wird, desto schneller schlägt Ellas Herz – bis ein paar über die Jahre hinweg gerettete Worte es brechen lassen. Vielleicht für immer.


"Es sind die Menschen, mit denen man sich umgibt, die das Leben mit Farbe und Musik füllen. Wie grau und still mein Leben in letzter Zeit war, das merke ich erst wieder in dieser Umarmung so richtig." (Seite 100)

Mein Lesegrund:
Von Adriana Popescu habe ich schon viel positives gehört und lange nicht von ihr zu Hause gehabt. Damals in der Wühlkiste habe ich dieses Werk von ihr entdeckt, es direkt mitgenommen und es nun im Laufe der SuB-den-Sommer-Challenge gelesen, da leider immer andere Bücher vorher dran waren. Warum lag es nur so lange ungelesen hier rum?


Meine Meinung zu...

...Grundidee & Verlauf:
Wir lernen Ella kennen, wie sie mit einer sehr dubiosen Mitfahrgelegenheit Richtung Stuttgart zu ihrem Klassentreffen fährt und wie ihr immer mulmiger wird. Welche Gedanken ihr dabei durch den Kopf gehen, was sie sich ausmalt und befürchtet. Gerade der Anfang war sehr ruhig und hat etwas gebraucht, bis es zum Klassentreffen kam. Das hätte ich mir im Nachhinein etwas anders gewünscht, weil ich den Sog der Geschichte erst später gemerkt habe und dann auch erst wirklich drin war.
Die Grundidee der Geschichte finde ich ziemlich gut und ich konnte mich einfach gut in die Situation und besonders auch in Ella hineinversetzen. Sie ist einem direkt zugänglich, macht sich ziemlich viele Gedanken und malt sich Szenen aus, erinnert sich zurück. Das alles hat sie zu einer tollen Protagonistin gemacht, mit der ich mich auch identifizieren konnte.
Dann tauchen Jasper und Ben auf und auch von denen bekommt man als Leser ziemlich rasch ein gutes Bild. Sie waren mir beide ebenfalls sympatisch und ich konnte gut nachvollziehen, was Ella an ihnen findet und warum sie sich so wünscht, dass alles gut geht.
Aber was wäre diese Geschichte natürlich ohne Gefühle, Geständnisse und einer Menge Erinnerungen. Denn genau davon lebt dieser Abend der Drei: Erinnerungen an früher, eine Tour durch ihren Abend, den sie nie hatten. Es geht um Träume, Wünsche, Hoffnungen, Entschuldigungen und um die Liebe.
Diese Geschichte hat mich beim Lesen einfach glücklich gemacht. Hat mich abgeholt, mich mitgenommen für eine Nacht nach Stuttgart zu drei tollen Freunden und der Liebe und der Gewissheit, dass Freundschaft auch über Jahre hält und verzeiht! Manchmal kommt alles anders als gedacht, aber es findet seinen Weg.

...Schreibstil:
Die Autorin hat einen angenehmen, leichten Schreibstil. Der trotzdem aber nicht platt oder zu leicht rüber kommt, sondern für eine Liebesgeschichte genau perfekt ist. Außerdem beschreibt sie Gefühle und Schauplätze sehr lebhaft, so dass ich mich gut hineinversetzen konnte. 

Fazit:
Eine schöne Geschichte über die Freundschaft und die Liebe und was beides aushalten und verzeihen kann. Erlebt diesen Abend mit Ella, Jasper und Ben und lasst euch nach Stuttgart entführen.
Einen kleinen Abzug von mir gibt es eben am Anfang, weil ich mir da rückblickend etwas mehr gewünscht hätte. Aber ansonsten ein tolles Buch, das mir schöne Lesestunden bereitet und mich nicht nur gut unterhalten hat, sondern mir auch etwas mitgegeben hat.
Wenn ihr es noch nicht kennt, lest es an einem schönen Sommerabend oder an einem kalten Wintertag. Es wird euch für ein paar Stunden hoffentlich auch glücklich machen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)